Von allen Bodenbelagsmaterialien ist der Teppichboden der Lärmkiller

Die Wahl des “richtigen” Bodenbelags leistet einen entscheidenden Beitrag
zur Schalldämmung. Tatsächlich reduziert Teppichboden das Nachhallen von
Schall erheblich, weil er über zehnmal mehr luftgetragenen Schall schluckt
als alle anderen Bodenbelagsmaterialien. Weil er für mehr Ruhe sorgt, erhöht
ein Teppichboden das Wohlbefinden beträchtlich.

Lärmreduktionskoeffizient

(Quelle: Dow Chemical Company)