••• VOC••• VOC••• VOC••• VOC

Flüchtige organische Verbindungen - VOC

Keine Luftbelastung in Innenräumen durch Teppichboden

In den letzten Jahren wurde berichtet, dass Gesundheitsprobleme und Unbehagen von Personen mit VOC-Emissionen in Wohnungen, an Arbeitsplätzen oder in anderen Gebäuden in Verbindung gebracht wurden (mit VOC werden organische Verbindungen bezeichnet, die aufgrund Ihrer Flüchtigkeit z.B. aus Baumaterialien in die Innenraumluft entweichen können).

Diese Fälle klassifizierte man als Sick-Building Syndrome (SBS / gebäudebezogene Störung des Allgemeinbefindens) oder als Building-Related Illness (BRI / gebäudebedingte gesundheitliche Beschwerden). Die Forschung hat gezeigt, dass VOC-Emissionen aus Baumaterialien Verursacher solcher Probleme sein können.

Die beste Möglichkeit zur Minimierung der VOC-Emissionen im Innenraum ist die Kontrolle und Reduzierung dieser Chemikalien in allen Bau- und Einrichtungsmaterialien.

 

 

Das spricht für den Teppichboden

Während der letzten 15 Jahre haben die in der GUT (Gemeinschaft umweltfreundlicher Teppichboden e.V.) organisierten Teppichbodenproduzenten kontinuierlich die VOC-Emissionen aus ihren Produkten reduziert und  kontrolliert.

Die zulässigen Grenzwerte sind kontinuierlich gesenkt worden.

Alle GUT-geprüften Teppichböden emittieren im produktionsfrischen Zustand   weniger als 300 μg/m³ VOCs und entsprechen in vollem Umfang dem  wissenschaftlichen Bewertungsprogramm für Produktemissionen, das im  Rahmen der “Europäischen Gemeinschaftsaktion”, “Luftqualität in Innenräumen & ihre Auswirkung auf den Menschen, Bericht 18” (ECA 18) erarbeitet wurde und dem AgBB-System (Ausschuss zur gesundheitlichen Bewertung von Bauprodukten).

Beispiel:

GUT-System im Vergleich zu ECA 18 und AgBB

 

Beispiel:

Diese Graphik zeigt, dass sich VOC-Emissionen aus Teppichböden kontinuierlich verringern. Heute trägt ein Teppichboden, der den strengen GUT-Prüfkriterien entspricht, nicht zur Luftbelastung in Innenräumen bei. Eventuell vorhandene geringe VOC-Mengen werden nur während der ersten Wochen freigesetzt und verschwinden dann gänzlich. Teppichböden sind sicher und stellen kein Gesundheitsrisiko dar.

GUT-Kontrollprüfung

 

GUT-Produktprüfungskriterien (Auszug)

Die Verwendung der nachstehend aufgelisteten Substanzen ist entweder verboten oder die GUT hat für diese Substanzen Grenzwerte festgelegt, die nicht überschritten werden dürfen. Die Produkte der GUT-Mitglieder entsprechen diesen Kriterien.